Die Schweiz verbietet Burkas

Ein weiterer Schritt gegen die Verhüllung der Frau im öffentlichen Raum zeichnet sich in der Schweiz ab. Mit einer knappen Mehrheit (51% stimmten für das Verbot) befürworten die Schweizer die Untersagung der Ganzkörperverhüllung in der Öffentlichkeit.

Lediglich in islamischen Gebetshäusern gilt diese Regelung nicht. Auch wenn die islamische Kleidung nicht explizit erwähnt wird, zielt die Initiative doch auf die religiöse Verhüllung ab. Damit schreitet die Schweiz ähnlich voran wie Österreich, wo die Ganzkörperverschleierung ebenfalls untersagt wurde.

Die Verhüllung der Frau ist keine traditionelle islamische Praxis, sondern stellt vor allem die Auswirkung des politisch-fundamentalistischen Islams dar. Solche ideologischen Vorstellungen müssen von den liberalen Gesellschaften weltweit bekämpft werden. Dann kann es gelingen, den Islam zu entschärfen.

https://www.krone.at/2359892

Please follow and like us:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.